AWB Abfallwirtschaftsbetriebe Köln GmbH


AWB

Die Lernpartnerschaft ist Teil der Initiative KURS im Regierungsbezirk Köln, die von der Bezirksregierung Köln sowie den Industrie- und Handelskammern Aachen, Bonn/Rhein-Sieg und Köln und der Handwerkskammer zu Köln getragen wird.
Die AWB dient unseren Schülerinnen und Schülern im Verlauf ihrer Schullaufbahn als ein Modellunternehmen, durch das sie in den verschiedenen Jahrgangsstufen und in unterschiedlichen Fächern der Arbeitswelt praktisch begegnen können und dadurch eine Hilfestellung im Bereich der Berufsorientierung erhalten.
Das Unternehmen bietet unseren Schülern und Schülerinnen diesen Einblick in die Arbeitswelt durch die Möglichkeit von Betriebserkundungen, anhand von Experten, die in der Schule, im Unterricht praxisnah wichtige Aspekte der Arbeitswelt vermitteln und durch die Bereitstellung von Praktikumsstellen, die den Schülerinnen und Schülern den direkten Kontakt zu Berufsfeldern und Berufspraxis ermöglichen.

  • Unterzeichnung des Kooperationsvertrages zwischen der AWB und der Carl-von-Ossietzky-Gesamtschule
    Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 5a eröffneten die feierliche Unterzeichnung des Kooperationsvertrages zwischen den Abfallwirtschaftsbetrieben Köln (ABW) und unserer Schule. Unter der Leitung ihres Musiklehrers, Herrn Gleske, sangen die 5er den Song der AWB: Mer han e Näsche.

    ‚E Näsche’ hatte unsere Schule, diese Kooperation festzuschreiben, denn damit bieten sich für unsere Schülerinnen und Schüler eine Menge Vorteile in Sachen Berufswahlorientierung. Für das Fach Arbeitslehre, für die Naturwissenschaften und Technik, für die Fächer Biologie, Sozialwissenschaften, Kunst, Deutsch und Informatik. Alle diese Fächer profitieren durch Praktika, Besichtigungen, Informationen zum Dualen Studium, Berufstraining und –vorbereitung. Alles in allem also ein großer Gewinn für unsere Schule.

    Jörg Gonsior, für den AWB, Christopher Meier, für die Industrie- und Handelskammer Köln und Frau Otte als komm. Schulleiterin unterzeichneten den Vertrag. Damit ist die enge Zusammenarbeit besiegelt.

    Zuvor betonten noch einmal die Vertreter alle Beteiligten in einer Talkshow-Runde die Bedeutung dieser Kooperation: Didem Getz, Diplompädagogin bei AWB, Anna-Katharina Hilgedieck, Ausbildungsleiterin der AWB, Jörg Gonsior und für unsere Schule Frau Kohl und die Schülersprecherin Tugce Keles wurden von der Moderatorin der Veranstaltung, Beate Jell vom Schulamt der Stadt Köln, nach den Einschätzungen dieser Zusammenarbeit gefragt. Und alle Seiten sahen nur Vorteile, also eine klassische Win-Win-Situation.

    Am Ende der Veranstaltung zeigten sich auch direkt ganz praktische Erfolge: Mit Besen der AWB ausgerüstet und rhythmisch eingeübt kehrte der Musikkurse der Q1von Herrn Busch das Publikum hinaus.

    An dieser Stelle noch mal ein dickes Dankeschön an die 5a, den Musikkurs Q1, an Vincent Kaperlat an der Technik und den Schülern und Schülerinnen der 10a für das Catering.

    Stacks Image 907483
    Stacks Image 907485
    Stacks Image 907487
    Stacks Image 907489
    Stacks Image 907491
    Stacks Image 907493
    Stacks Image 907495
    Stacks Image 907497
    Stacks Image 907499
    Stacks Image 907501
    Stacks Image 907503
    Stacks Image 907505
    Stacks Image 907507
© Carl-von-Ossietzky-Gesamtschule-Köln / Kontakt
Last Modified mit JavaScript

Wir möchten nicht, das Sie ungefragt unsere Seiten ausdrucken.

Wir verwenden Cookies, um unseren Service ständig zu verbessern. Wenn Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.